Haartransplantation gegen Haarausfall

Felix vor seiner Haartransplantation

Wenn Minoxidil, Shampoos und Hausmittel nicht mehr wirken, dann kommt man für eine volle Mähne an einer Haartransplantation nicht mehr vorbei.

Auch Jürgen Klopp und viele andere Männer haben es getan, allerdings ist eine Haartransplantation nicht für jeden Haarausfall geeignet.

Für wen eignet sich die Haartransplantation?

Eine Haartransplantation eignet sich vor allem bei anlagebedingtem Haarausfall, denn die Haare fallen zwar aus, allerdings nimmt nur die Dichte der Haare ab.

Schuld daran ist unser Geschlechtshormon Testosteron, wobei auch Frauen nach der Menopause betroffen sein können.

Wie funktioniert die Haartransplantation?

Bei einer Haartransplantation werden nicht direkt die Haare verpflanzt, sondern die Haarfolikel. Damit ist eine Struktur in der Kopfhaut gemeint, die die Haarwurzel umschließt und in der Kopfhaut verankert.

Das Spendehaar wird am Hinterkopf samt Haut entnommen, während die Region örtlich betäubt ist. Dabei entsteht eine Hautwunde, die der Arzt vernäht.

Der bis zu zehn mal zehn Zentimeter lange Hautstreifen wird anschließend in sogenannte Grafts, die bis zu fünf Haare enthalten, aufgeteilt.

Anschließend werden an der Stelle, an der die Haare wachsen sollen, Löcher in die Kopfhaut gestanzt und die Follikel eingesetzt. Nach ein paar Stunden ist man erlöst.

Wann sieht man die ersten Ergebnisse?

Nach etwa drei Monaten wachsen aus den verpflanzten Follikeln die neuen Haare. Das kann auch Felix bestätigen, der seine Haartransplantation in der Türkei gemacht hat und darüber ausführlich berichtet.

Gibt es Risiken bei der Haartransplantation?

Es ist ein Eingriff, jeder Eingriff birgt Risiken – auch wenn es wenigstens keine Vollnakose gibt, sondern nur eine örtliche Betäubung. Das mindert ein paar Risiken.

Ansonsten gibt es keine Erfolgsgarantie. Jeder Mensch reagiert darauf etwas anders. Außerdem kann sich die Hautwunde infizieren oder bluten. Die transplantierten Haarfollikel können aber auch abgestoßen werden.

Was kostet eine Haartransplantation?

Die Preise variieren stark, vor allem sind deutsche Ärzte natürlich sehr teuer. Eine Haartransplantation in der Türkei kostet aber ungefähr 2250€ und dabei wurden 4000 Grafts entnommen.